Nepal

Alles über Kaschmir-Wolle

Unsere Kaschmir-Schals und Tücher sind alle aus 100% Kaschmir-Wolle (Cashmere). Diese Wolle kommt ursprünglich aus der Mongolei von mongolischen Kaschmir-Ziegen und wird in Nepal zu Schals und Tüchern gewebt. In Baden-Baden werden dann diese Produkte verpackt, verschickt und überall getragen.

Die Schals und Tücher sind fein gewebt und angenehm zu tragen.

Die feine und weiche Naturfaser stammt vom Unterfell der Kaschmirziege. Die Artenvielfalt der Ziege spiegelt sich auch in der Farbpalette des Stoffs wieder. Mit etwa 20 verschiedenen Rassen bieten die verschiedenen Fellfärbungen natürliche Farbtöne (Wildfarben) wie Weiß, Grau, Braun, Schwarz und Mischfarben. Als Qualitätssiegel der Wolle gilt die Stärke der Haare. Je dünner, desto hochwertiger das Produkt. Um an das wertvolle Naturprodukt zu kommen, wird das Fell am Ende des Frühjahrs ausgekämmt oder geschoren. Betrachtet man Wollziegen oder Schafe, ist der Ertrag bei der Kaschmirziege relativ gering. Pro Tier wird lediglich 150 Gramm gewonnen. Die feinen Haare werden anschließend von Hand gewaschen und sortiert. Neben den feinen Fasern der Unterwolle ist auch noch grobes Deckhaar dabei. Dieses wird, meist maschinell, von der feinen Unterwolle getrennt.

Hier geht es zu unseren Kaschmir-Produkten